Absage Mannschaftskämpfe

Am 28.11.2021 hat die erste Mannschaft der SF Verl ihren vorläufigen coronabedingten Rückzug vom Spielbetrieb in der Regionalliga dem Verband OWL mitgeteilt, nachdem zuvor die Mehrheit der Mannschaft sich dafür ausgesprochen hatte. Mit bemerkenswerter Geschwindigkeit hat der zuständige Spielleausschuss gestern folgende Änderung der Spielordnung beschlossen:

Diese Regelung gilt ab sofort:

  • Eine Verlegungspflicht wegen der Pandemie gibt es laut SpO OWL und BTO nicht. Der VSA hofft das der Fair Play Gedanke der zu spielenden Mannschaften von beiden Mannschaftsführer groß genug ist um Lösungen zu finden.
  • Es werden keine Sanktionen mit Bußgelder ausgestellt wenn rechtzeitig Corona bedingt Mannschaftskämpfe (SpO 3.4) oder freie Spitzenbretter (SpO 3.5) bis Mittwoch vor dem Kampf angekündigt werden.
  • Ebenfalls werden die letzten 2 Schlußrunden solange es wegen der Pandemie geht, nicht unter zusätzlichen Strafen gestellt und nicht angewendet werden (SpO 3.4).

 

Weiterhin gilt auch:

  • Sollte keine Einigung wegen eines Verlegungsgrundes erzielt werden, gilt der vom 1.Spielleiter angegebene letzte Spieltermin.
  • Gültig ist der Mindeststandart für das Betreiben von Mannschaftskämpfe die Hygieneverordnung des vom Schachbund NRW aktuellste ausgestellte Version auf dessen Homepage 


Damit ist unserem Wunsch auf Aussetzung des Spielbetriebs in der derzeit sehr angespannten Coronalage - den Möglichkeiten des Spielausschusses entsprechend - in vollen Umfang entsprochen worden. Ob alle unsere Gegner einer Verlegung der ausfallenden Kämpfe zustimmen, ist momentan nicht gänzlich geklärt. Hoffen wir mal, dass die Saison trotz Corona noch gespielt werden kann.

 

Die zweite Mannschaft hat ihren angesetzen Mannschaftskampf gegen SC Rochade Beckum ebenfalls nach beiderseitigem Einverständnis auf den 20.02.2022 verlegt.

Besucher

Besucherzaehler